Fenz-Kunst-Raum Logo

05.September bis 10.Oktober

arten
saeue
fassbinder2
eve

Modell für die Wahnsinnswelt

Petra Scherzer "Modell für die Wahnsinnswelt"

Vernissage Sonntag, 05. September, 15.00 Uhr
Finissage Sonntag, 10. Oktober, 15.00 Uhr

Die Bilder und Zeichnungen der Münchener Malerin Petra Scherzer erzählen Geschichten. Sie erscheinen expressiv, wild und kompliziert, sind dabei aber leichtfüßig. In mehreren Ebenen spielen sich Geschehnisse vor den Augen des Betrachters ab. Sie möchten jeden verführen der sich auf eine Welt voller Farbe und Wortspiele, voller Witz und Ironie, aber auch voller Sex und Gewalt einlässt. Der Mensch, als Tier, das Tierische in ihm, seine Entwicklung, seine soziale Verflechtung, als auch sexuelle Kraft als Antrieb für seine Existenz sind Scherzers Themen.

Ihre Bilder sind räumliche  Objekte in denen Zeit abläuft, in denen Dinge geschehen, in denen Konzepte von Zeitverständnis, Evolution und Existenz aufgemacht werden. Hierzu hat Petra Scherzer ihre eigene typische Bildsprache entwickelt. Den rohen Strich und kraftvoll aufgetragene Farbe vermischt sie mit Elementen aus Comic und druckgrafischen, geometrischen Formen.
 
Philosophische Comics oder quantentheoretische Kaspereien? Erotischer Nonsens mit Modellcharakter? Oder einfach visuelle Unterhaltung....
Nach Scherzers Auffassung ist jedes Bild der Eintritt in einen Film, der etliche weitere Filme generiert. Diese könnten unter Umständen so etwas wie Realität ergeben oder ein möbiussches Band der Wahrnehmung oder einfach DAS BILD.

Schwerpunkt dieser Ausstellung sind Bilder des Rainer Werner Faßbinder-Zyklus (Das Vernünftige interessiert mich nicht), Arbeiten aus der Serie "Weitere Vermessungen von Säugetieren" und "Modelle (für Wald, Welt, Tropen…)".


Petra Scherzer, Freie Künstlerin, München.

Ausstellungen im In- und Ausland. Zeichnungen , Bilder,  Objekte, Texte & Performance.

(1989- 97 DIE MÜDEN KÄNGURUHUS: Lesungen, Performances, Ausstellungen.Veröffentlichungen; literarisch & Texte über Künstler) in  der Galerie Klaus Lea Einzelausst. da 89, 91, 93, 97,99,  2001,2003.
Seit 1990 Mitglied der  KVD, seit 2003 Mitglied der GEDOK.

Öffentliche Ankäufe:  Bayer.Staatsgemäldesammlung, Landratsamt DachauStädte DAH, München, SteinerStiftung, Prins -Bernhard –stiftung (NL)
Objekte im öffentlichem Raum: „Tiere, die friedlich grasen“, Beton 3tlg, (2005). Bad Wörishofen

Ausstellungen (Auswahl)
2010 update, Münchner Künstlerinnenstammtisch , Kallmann-Museum, Ismaning
2010 Teilchenbeschleuniger, Einzelausstellung, Caveau, München
2009 Schloß Dachau, btlg.
2009 Salzachbiennale , btlg.
2009 „die 9 gelben Pforten des Wassermannes und die Sehnsucht der        Tiefseetaucher“,     Einzelausstellung KVD-Galerie, Dachau
2008/09 (Dez – Feb.) ..ein Schelm ist... neueste Graphik, MünchenSeit 2008 Diözesanmuseum Würzburg(ständig) : „under The Moon“, „Entstehung von Säugetieren“
2008 „Himmel & Erde“, Galerie im Wörthhof, München
2008, „Neuland“ München, großformatige Bilder, Btlg.
2007 White Cube, München: 30 Jahre Galerie Klaus Lea, Btlg.
2007 „Flying Carpet“Landshut, Genf(CH), Ingolstadt. Btlg.
2006 Pentacube, Reg. von Oberbayern (München) ,Kubus, Hannover (städt. Galerie)
2004 - 07 Politische Akademie, Tutzing (Btlg.) Collagen
2005 Gründung (mit Compagnon Petra Lang) des kunstsalon haidhausen, Kunstperformances, Ausstellungen, Künstlergespräche , Konzerte, Lesungen.
2005 EUROART, Tervuren(B)  Zeichnungen  1998, Btlg.
2005 Amperklinikum Dachau: Gemälde 97-2000,Btlg
2005 Stadtgalerie im Stadtmuseum Deggendorf „elf“ , Btlg(Münchner Künstlerinnenstammtisch)
2004 Oosterbeek (NL) Prins-Bernhard-Stiftung, Symposium, mit S.Gudmundsson, Künstlern aus NL, B
2003/04 Rathaus Dachau Video, DVD 45 min. zu TERRA DOS RIOS, Ausstellung
2003 „Casa de Once Janelas“,Belem (Brasilien) Symposium (Rauminst.Video)
2003 TRABANTEN, „mnemosyne- MUTTERSCHIFF“ Rauminst., - www.trabanten.net Edition: 12 Original- Offsetlithos, Aufl. 60, Hrsg: Thomas Niggl, OMNIBUSPRESS, Feldafing
2003 Jahresausstellung Kunstverein Rosenheim, Btlg.
2003 Theater „Pasinger Fabrik, München: Bühnenbild KÖNIG UBU,  Fries, ca. 25  x 1,30m2002 Münchner Kunstverein, Jahresgabenausstellung, Btlg.2002 Kuration „extra“,Kunst aus Bayern im  Schloß Dachau im Auftrag der KVD
2002 „HEILIGE KUH“, Fotoausstellung mit H.Gemeinhardt, Kulturreferat München
2002 Uebergriffe,6 Künstler  im Maximiliansforum München; www.uebergriffe.de
2001, Einzelausstellungen„Kunst am Tiergarten“, Berlin,  „simplon“, Bochum
2001 „Consolatio Coloris“, Passau, mit M.Lensler, K.Siebeck, K. Wild (Künstlerinnenstammtisch)
2001 OPEN ART: Einzelaustellung Galerie Klaus Lea, München
2001Hotel Mariandl: ZIMMER FREI,  „Sojourner“ – Rauminstallation (lange Nacht der Museen)
1998 „Wichtige Wesen“, Einzelausstellung KVD- Galerie, Dachau
1997 Melbourne, Sidney, Perth (Australien). „Five German Artists“
1995  „Ornamentale“,Symposium, (mit H.Heindl,B.Kuhlmann, u.a.9  Sulmona,(I)
1993/94 ART BRUT, Kunstvereine Augsburg, Bielefeld, Graz(A),  (mit: Dubuffet, Wölfli, Brus, Hitzler, Sturm, Jorn, HMB, Fischer, Naujoks, Ranebach u.a.....)
1994. Wolnzach  „Vom Profanem zum Heiligen“ , Müde Känguruhs (E.Westermeier, Ko Rüchardt)